9.21.2005

Flying Spaghetti...

Wer meint, dass die Zeit der Religionsgeburten vorbei sei, befindet sich auf einem hölzernen Pfade.
Spaghettimonster und Adam
Das Fliegende Spaghettimonster wird typischerweise als ein Klumpen verwickelter Spaghetti mit zwei Augenstielen, zwei Fleischbällchen und "nudeligen Anhängen" abgebildet

Das Fliegende Spaghettimonster (Flying Spaghetti Monster, kurz: FSM) ist die Gottheit einer im Juni 2005 von dem Physiker Bobby Henderson gegründeten Glaubensgemeinschaft, die eine Parodie auf die religiösen christlichen Fanatiker in den USA darstellt. Die "Gläubigen" bezeichnen sich selbst als Pastafari. Auf gläubige Pastafaris warten im Himmel unter anderem ein Bier-Vulkan und eine Stripbar.


Die geistige Inspiration, die den "nudeligen Meister" Bobby Henderson zur Einsicht befähigte, das fliegende Spaghettimonster habe die Welt erschaffen, entstand aus der öffentlichen Diskussion um die Unterrichtung von Intelligent Design an US-amerikanischen Schulen. In einem offenen Brief an die Schulbehörde von Kansas forderte er, seine Glaubenslehre müsse ebenso wie die kreationistische im Unterricht vermittelt werden dürfen.


Seitdem gewinnt die Religion der Pastafari stetig an Bewunderern, Sympathisanten, und möglicherweise sogar an Gläubigen. Die parodistische Aktion hat sich zu einem soziokulturellen Phänomen entwickelt. Dutzende Blogs trugen zur weiteren Verbreitung bei, deren Geschwindigkeit nur durch die technischen Möglichkeiten des Mediums Internet zu erklären ist. Ebenfalls Aufsehen erregen die enormen Preisgelder, die auf eine Widerlegung der Idee ausgelobt werden. Das Blog Boing Boing schreibt: "We are willing to pay any individual *$250,000 if they can produce empirical evidence which proves that Jesus is not the son of the Flying Spaghetti Monster." (deutsch: "Wir sind bereit, jedem 250.000 USD zu zahlen, der den empirischen Beweis erbringen kann, dass Jesus nicht der Sohn des Fliegenden Spaghettimonsters ist.") Das Preisgeld wurde inzwischen auf über eine Million Dollar erhöht.


Die Kernthesen des Pastafari sind:

  • Die Welt wurde vom nicht nachweisbaren Fliegenden Spaghettimonster erschaffen. Alle Hinweise auf eine Evolution wurden von ebendiesem bewusst gestreut, um die Menschen zu verwirren.

  • Bobby Henderson ist der Prophet dieser Religion.

  • Die Globale Erwärmung, Orkane und alle anderen Naturkatastrophen sind monokausal auf die sinkende Zahl von Piraten seit Beginn des 19. Jahrhunderts zurückzuführen. Ein entsprechender empirischer Beweis in Form eines Graphen wurde vor kurzem veröffentlicht. Diese Kausalität ergänzt sich mit der Überzeugung, dass das Fliegende Spaghettimonster von seinen Anhängern das Tragen von Pirateninsignien (full pirate regalia) verlangt. (Siehe: cum hoc ergo propter hoc.)

  • Gebete beenden die Gläubigen mit dem Wort Ramen, der Bezeichnung für eine japanische Nudelsuppe.


Geschichte
Im Juni 2005 schrieb Bobby Henderson einen offenen Brief an die Schulbehörde von Kansas (USA), in dem er forderte, seine Glaubensrichtung - den FSMismus - ebenso wie die fundamentalchristliche Überzeugung des Kreationismus in öffentlichen Schulen zu unterrichten. Die Zahl der Besuche auf Hendersons Webseite begann seitdem allmählich zu steigen, bis sie im August förmlich explodierte, nachdem sie in diversen Blogs verlinkt worden war. Google findet inzwischen mehrere hunderttausend Seiten zum Thema Flying Spaghetti Monster.

Auf seiner Homepage zitiert Henderson unter anderem George W. Bush, der sich für die Vermittlung von nicht-evolutionären Überzeugungen wie Intelligent Design an Schulkinder ausspricht. Daher fühlt Henderson sich in seinem Anliegen, Pastafari unterrichten zu lassen, von George W. Bush bestärkt.

Autoaufkleber der Spaghettimonster
Autoaufkleber der Spaghettimonster

Die Idee wurde begeistert in zahlreichen Modifikationen vorgestellt, welche in den USA regional vertretene christliche Sekten parodieren: der Cult of Oregano, die Reformed Church of Alfredo, Orthodox Monsterist Church of West Virginia, Mystical Order of the Flying Spaghetti Monster oder die Moomin Church of His Spaghettiness of Jersey (Channel Islands), die SPAM (The Spaghetti & Pulsar Activating Meatballs, deutsch: Die Spaghetti und pulsaraktivierenden Fleischbälle).


Link: Deutsche Übersetzung des Briefes


Siehe auch:

Kommentare:

katharina hat gesagt…

gibt es das Spaghettimonster auch in einer vegi-Variante? Eine Aubergine anstatt Fleischklöschen?

Sonst lasse ich mich nicht bekehren

katharina

SchwarzFahrer hat gesagt…

si - bestimmt...

loveee Katharina

io mach mio grad auf die Socken-
Suche...
überleg's Dir gut - dies ist ein ernsthafte Gelegenheit,
weil
ich will da niemanden unschuldig bekehren, aber ich denke, auch ein Vegetarisch gedeckter Tisch (con Dessert to...) ist eine Köstlichkeit...
...mit reifen Füchten vom Feigenbaum , blutroten Erdbebenbeeren vom Nachtbarsgarden, einem Jus Gin and dann flambée...
Hmmmm lecker schlemm, mir läuft was im Mund z'sam...
welcome to The Sky

mit SchlagRahme
like Eve & James im parad...

Du! manche meinen, Mann/Frau kann sich erst bekehren, man/frau vorher Busse tun...
Ich mein Teil grad erledigt,
CHF 250.- für uno Rotlich overfahren abgeleiert (das Rotlicht lebt noch, es hat nur geblitzt..)

..dazu dürfen wir uns noch gegenseitig Taufen, mit Champagne or Whisky? Was Dir sein lieber...
Noch dazu möcht ich gern doch noch einen anderen Namen für unsere? New Religongesinnung - Fly SpagettiMonsters is mir zu monsterig...
Du hast bestimmt einen besseren (juristisch Versicherten) im Hinterkopf

tell me..

mit vegativem Segen
und SchwarzVegiCoffeeMacht

Katharina Jeger hat gesagt…

wie wär es mit: club der religionslosen
oder:
der gesinnungsfreie verein?

hmm

skeptikerbande?

witzbolder?

schwarzfärberverein?

lassenwiresaufunszukommenclub?

hmm

möglichkeiten über möglichkeiten


gruss

katharina